Sonntag, 5. Februar 2012

Der Stand der Dinge

Ein kleiner Auszug aus dem Buch von Mother Angelica (Die unglaubliche Geschichte einer mutigen Nonne). Hier bei Amazon für 19,90 € bestellen.
Ich habe die Nase voll von eurer liberalen Kirche …
eurem ichbezogenen Gebet, eurer erdhaften Spiritualität.
Ich habe die Nase voll von euren "Aufbrüchen", denn das Erste, was von einem solchen Auf-Bruch zurückbleibt, ist ein Loch, in das wir alle hineinfallen.  
Ich habe die Nase voll von euren Theologen, die nichts anderes tun, als spalten und zerstören... Sie wissen, wie schrecklich schweigsam wir loyalen Katholiken in all diesen Jahren gewesen sind...wir haben eure Ansichten über Gott nun dreißig Jahre lang runtergeschluckt.  
Ihr habt keinen Gott, kein Dogma, keine Glaubenslehre und keine Autorität.
Ich empöre mich über eure Versuche, den Katholizismus der Kleinen, Armen und Älteren zu zerstören.  
Eure Katechismen sind so verwässert, dass sie nichts anderes mehr besagen, als "liebe deinen Nächsten". Nein, zuerst muss man Gott lieben! 
Ihr habt mitgeholfen, dieses Land heidnisch werden zu lassen, weil ihr keine Spiritualität besitzt, die anziehend ist.

Dem kann man !!!LEIDER!!! nur zustimmen, denn das alles passt wirklich auch auf die deutschsprachigen Länder zu. Wie gesagt: LEIDER.

Samstag, 4. Februar 2012

Der Club der ungehorsamen Gentlemen

WENN die Piusbrüder und die Pfarrer-Initiative weiter auf der Spur des Ungehorsams fahren, dann könnte es doch sehr bald so aussehen...


Nach dem Non possumus von Bischof Fellay und den fünf NEIN's der Pfarrer-Initiative, ist nun diese Karikatur entstanden, auch wenn es traurig ist, was in der Kirche passiert. Man kann nur beten und hoffen, dass sich beide Gruppierungen zusammenraufen und nicht mehr gegen sondern mit Kirche und Papst sind. Ich verweise da auf ein schönes Zitat von Johannes Paul II.:

Die Wahrheit ist kein Produkt einer "Kirche von unten", sondern es kommt "von oben", von Gott.

Ein Licht der Welt sein, wie es uns Jesus aufgetragen hat, ist nur dann möglich, wenn wir eine Einheit sind. Beten wir jeder ein Ave Maria für unsere Priester, die Bischöfe, Kardinäle und unseren geliebten Papst Benedikt XVI, ebenso für die Piusbrüder und die Pfarrer-Initiative.

P. S. Das sollte kein Angriff auf den alten Ritus sein. :-))

Freitag, 29. Juli 2011

Jemand träumt...

...von deinem Leben.



Ich weiß nicht wie es euch geht aber das Bild hat mich total berührt. Wie oft hassen wir unser Leben...ach das eine hätte man besser machen können - das ändere wäre mir lieber erspart geblieben und so weiter. Haben wir uns aber mal selbst gefragt, wie viele andere Menschen sich nur einen Bruchteil unseres Leben gewünscht hätten? Oder wie viele Menschen von unserem Leben träumen?